Flugsimulation mit den Simulatoren von Microsoft

Mit einigen teils beruflichen, privaten und gesundheitlichen Pausen bin ich seit 1996 dabei.
Angefangen habe ich mit dem Microsoft Flugsimulator 5.0, damals 4 Disketten mit je 1,44 MB, der Flugsimulator 5 ist natürlich nicht zu vergleichen mit den heutigen Simulatoren.
Noch fliege ich mit dem Flugsimulator 2004, bin zufrieden und der Flugsimulator X wird wohl noch eine Weile im Regal bei "Saturn" oder "Media Markt" liegen bleiben. Denn dazu wäre auch ein neuer Rechner notwendig. Zuerst bin ich im stillen "Kämmerlein" geflogen und nach der meiner Erkrankung, spielte natürlich das Fliegen überhaupt keine Rolle.
Als ich merkte es geht aufwärts, habe ich mich diesem schönen Hobby wieder intensiv gewidmet. Um noch tiefer in die Flugsimulation einzusteigen habe ich Kontakt zu Gleichgesinnten gesucht und auch gefunden.
Heute fliege ich für zwei virtuelle Airlines
EUROBERLIN und COLOURAIR .
Aber nicht nur das Fliegen steht bei mit im Vordergrund, sondern auch das tiefer Eindringen in die Materie des Flugsimulator und ein Schwerpunkt bildet dabei die Programmierung des AI Traffic für die beiden virtuellen Airlines.
Eine gute Tradition ist auch der Besuch unseres Flugsimulanten Stammtisch in Berlin geworden, hier in der Gaststätte "Am Rollfeld" in Berlin Tempelhof unmittelbar am Flughafen Tempelhof kann man bei Hausfrühstück und Kaffee wunderbar über das gemeinsame Hobby plaudern.
Manchmal gibt es auch Pilotenreisen an denen ich gern teilnehme.
Bei der Colourair beschäftige ich mich mit dem gesamten AI - Traffic. Damit ist das Artificial Intelligence Traffic, also den künstlich generierten Verkehr von Flight Simulator gemeint.